Mann und Frau mit Bierkrug und Hopfen

Wer stellt eigentlich das Bier her, das wir zusammen mit Freunden oder Kollegen nach der Arbeit genießen? Bayerisches Bier ist in der Regel kein Industrieprodukt, sondern häufig das Ergebnis handwerklicher Arbeit. Was der Bäcker für Brötchen oder der Metzger für das Fleisch ist, ist der Brauer und Mälzer für das Bier.

Vielseitiges Berufsbild

Das Berufsbild des Brauer und Mälzers ist facettenreich. Eine besondere Vorliebe für Bier, reicht als Vorraussetzung nicht aus. Besondere Kenntnisse in Biologie und Technologie sind gefragt. Darüber hinaus sind zumindest grundlegende naturwissenschaftliche Kenntnisse notwendig. Denn neben der Herstellung des Gerstensafts, ist die alltägliche Arbeit von vielen zusätzlichen Aufgaben geprägt:

  • Malzproduktion
  • Gewinnung und Vergärung der Würze
  • Bierlagerung mit regelmäßiger Kontrolle des Reifestandes
  • Bierfiltrierung
  • Produktionstechnik steuern und warten
  • Verantwortungsbewusster und ökologischer Umgang mit Energie sowie Rohstoffen
  • Herstellung von Biermischgetränken (auch alkoholfrei)
  • Betrieb und Wartung von Schankanlagen
  • Reinigung der Produktionsanlagen und Umsetzung sämtlicher hygienerelevanter Vorschriften

Anerkannter Ausbildungsberuf

Brauer und Mälzer ist ein in ganz Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf mit einer Lehrzeit von drei Jahren (36 Monate). Der Auszubildende lernt in dieser Zeit, den kompletten Prozess der Bierherstellung, vom Einkauf der Rohstoffe bis zur Abfüllung des fertigen Produkts. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung zum Brauer und Mälzer, besteht die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Brauer- und Mälzermeister/in oder auch Diplom Braumeister/in anzustreben.

Auch akademische Aus-/Weiterbildung möglich

Verschiedene Hochschulen und Universitäten in Deutschland bieten Studiengänge zum Diplom-Braumeister, Diplom-Brauingenieur und Bachelor sowie Master an. Insbesondere das Wissenschaftszentrum Weihenstephan im bayerischen Freising, welches der TU München angehört, ist national wie international für seine traditionsreichen Brauerei-Lehrstühle bekannt.