Untergäriges Bier

Die Bezeichung "untergäriges Bier" geht auf die bei der Herstellung dieses Bieres verwendete Hefe zurück. Untergärige Hefen setzt sich im Gegensatz zu obergärigen Hefen zum Ende des Gärungsprozesses am Boden des Gefäßes ab. Sie vergären bei einer Temperatur von weniger als 10°C und benötigen dafür - länger als bei obergärigen Bieren - in der Regel etwa zehn bis 14 Tage Zeit.

Um untergäriges Bier, handelt es sich zum Beispiel bei den Sorten Pils, Lagerbier und Exportbier.